Projekte

Die Nadeshda-Bulgarieninitivative unterstützt – Stand Oktober 2019 – folgende Projekte:

Suppenküche Kazanlak

Seit 1997 unterhalten wir mit Ihren Spenden die Suppenküche in Kazanlak. Wer hätte damals gedacht, dass wir diese Hilfe jeden Winter von November bis März/April solange geben können? Wer hätte gedacht, dass diese Hilfe auch nach so vielen Jahren weiterhin so nötig ist und Menschen zum Überleben auf diese Hilfe angewiesen sind? In 20 Jahren konnten wir ziemlich genau 100.000 Mahlzeiten ausgeben [weiter lesen].

Kazanlak: Diakonische Winterhilfe

Kazanlak: Kindergarten Kantchevo

Kazanlak: Gemeindearbeit und Medizinisches Kabinett

Im Medizinischen Zentrum werden Menschen jeden Alters medizinisch und geistlich versorgt. Eine Krankenschwester führt grundlegende Untersuchungen durch, die Ärztin macht spezielle Konsultationen. Im Wartezimmer sind während den Öffnungszeiten freiwillige Frauen aus der Kirche anwesend, die zuhören, wenn Besucherinnen und Besucher über Probleme sprechen
möchten … [weiter lesen]

Mezdra: Kinderpatenschaften

Die Nadeshda-Bulgarienhilfe unterstützt in einzelnen Fällen Familien in besonderen Notlagen [weiter lesen] .

Mezdra: Diakonische Winterhilfe

Mezdra: Haus der Zuflucht

Das Haus der Zuflucht wurde mit Mitteln der Nadeshda-Bulgarieninitivative fertig gestellt und bietet Menschen in Not – vorübergehend – eine Bleibe. Seit der Einweihung laufen Gespräche in Bulgarien, um den dauerhaften Betrieb finanziell zu gewährleisten. Noch ist das Haus der Zuflucht auf unsere Unterstützung angewiesen [weiter lesen] .

Russe: Familienhilfe

Sliven, Padarevo und Mokren: Diakonische Hilfen und Gemeindearbeit

Region Vraza: Pastorenunterstützung

Roman ist als ehemalige Industriestadt von einer großen wirtschaftlichen Krise betroffen. Die Menschen in der Stadt – vor allem die vielen Roma – haben fast gar keine Aussicht auf … [weiter lesen]

Vratsa: Gemeindearbeit, Diakonische Winterhilfe

Vratsa: Bau des Gemeindehauses

Aktuell trifft sich die Schalom Church in einem Kinosaal in Vratsa. Mit ganz wenig Geld und viel Gottvertrauen hat die Gemeinde den Bau eines eigenen Gemeindezentrums begonnen … [weiter lesen]

Bislang wurde die Gemeinde Sofia mit Familienhilfe, bei Gefängnis- und Gemeindearbeit sowie der Suppenküche und Flüchtlingsarbeit unterstützt. Aus formalen Gründen ruht die Unterstützung aktuell [weiter lesen].

Über den Umfang der Unterstützung berichten wir in den Jahresbriefen der Nadeshda-Bulgarieninitivative.