Weihnachtsbrief 2021

Nadeshda-Bulgarienhilfe
der Ev. Petrikirchengemeinde Bielefeld
Petristr. 65a/b, 33609 Bielefeld


Ein bekannter Werbeslogan lautet: „Nichts ist unmöglich„. Mehr und mehr wird uns in dieser Corona Zeit und beim Blick in die Welt bewusst: „Nichts ist selbstverständlich.
Auch in diesem Jahr keine Weihnachtsmärkte und Familienfeiern wie gewohnt. Restaurant- Kino-, Theaterbesuche, Einkaufen und Sportveranstaltungen – wenn überhaupt dann nur unter besonderen Auflagen. Selbst die Gottesdienste zu Weihnachten sind in Frage gestellt. Und sogar die Versorgung in unseren
Krankenhäusern ist im Notfall unsicher geworden.


Beim Blick in andere Länder können wir dennoch nur dankbar sein. Hunger, Gewalt und Terror, marode Sozial- und Gesundheitssysteme, instabile Regierungen, fehlender Impfstoff und Naturkatastrophen lassen weltweit Menschen leiden.


Unsere Freunde in unseren Partnergemeinden in Bulgarien setzen in dieser besonderen Zeit alle Kraft ein, gegen die Not der Menschen anzugehen …

-> Die ersten zwei Seiten des Weihnachtsbriefes von Pfarrer Seelbach im Original

Weitere Seiten des Weihnachtsbriefes, aus Datenschutzgründen teilweise ohne Abbildungen:

-> Corona Hilfen für besonders bedürftige und notleidende Menschen
-> Suppenküche für Kinder
-> Haus der Zuflucht
-> Patenschaften für Kinder

Paten gesucht

Für zwei kids aus Bulgarien suchen wir aktuell Paten, die ihnen mit 30,00 EUR monatlich das Heranwachsen und den Start ins Leben erleichtern möchten:

A. (7 Jahre alt) und sein Bruder I. (5 Jahre alt) kommen aus einer türkischen Familie, die in Bulgarien lebt. Gleich nach ihrer Geburt wurden sie zur Adoption freigegeben. Der Adoptivvater ist nun arbeitslos, er gräbt Gruben für Abwasser und findet nur gelegentlich Arbeit. Die Familie wohnt in Kravoder (ein Dorf in der Nähe von Vratza). Letztes Jahr ist das Dach von ihrem Haus abgebrannt. Die Mutter war drei Monate lang in England, um da zu arbeiten, damit das Dach repariert werden konnte. Der Vater fährt A. jeden Tag in die Schule in Vratza und I. in den Kindergarten. Beide Eltern kümmern sich gut um ihre Kinder. Beide Kinder sind fröhlich, spielen gerne draußen und gehen zur Kirche in Vratza.

Bericht von unseren Partnern vor Ort

Sie können sich eine längerfristige Unterstützung vorstellen? Sprechen Sie uns gerne an unter bulgarienhilfe@petrikirche-bielefeld.de. Bei ernsthaftem Interesse haben wir Bilder und Details zu beiden. Näheres zu unseren Familienpatenschaften hier.

Update 20.11.2021: Für A. haben wir Paten gefunden

Update 26.12.2021: Auch für I. haben wir Paten gefunden